Die Organisatoren und Köpfe hinter der Hilfsaktion HOFFNUNGSKERZERL©

Drei Bayern, drei Kulturen, drei Geschichten - eine Herzensangelegenheit

Die Gründungsmitglieder und Organisatoren der Hilfsaktion HOFFNUNGSKERZERL©: Maria Thomas • Giuseppe „Pino“ Fusaro • Gustavo Martín Sánchez:

Aus einem kleinen Hilferuf auf Facebook wurde innerhalb von nur zwei Wochen die Hilfsaktion Hoffnungskerzerl©. Buchautor Giuseppe „Pino“ Fusaro und Operntenor Gustavo Martín Sánchez waren neben der Initiatorin Maria Thomas von der erste Stunde Mithelfer in der Hilfe-zur-Selbsthilfe-Arche Hoffnungskerzerl©. Wir stellen uns kurz vor:

Maria Thomas Jahrgang 1976. Schon als Kind wurde ich von meinen Eltern gefördert, mein künstlerisches Talent auszuleben; dieses vereinte sich von beiden Familienseiten her kommend in meinem Kopf und meinen Händen. Bereits als 4-Jährige gewann ich bei Malwettbewerb einen Sonderpreis. Es ging ums Thema Verkerhssicherheit. Ich malte damals einen alten Mann mit Gehstock, der in unserem Haus wohnte neben einer Schildkröte auf einem Zehbrastreifen. Dies sollte zeigen, wie langsam Herr Ziegler unterwegs war und dass man besonders auf ihn aufpassen müsse. Bereits im Kindesalter zeigte ich neben meinem Talent für Formen und Farben die Fähigkeit, hinter die Dinge zu blicken und Geschichten zu erfinden. In der Schulzeit gewann ich mehrfach bei Malwettbewerben; u.a. erhielt ich beim Europäischen Malwettbewerb die hohe Auszeichnung mit der Europamedaille. Nach zwei Jahren Fachoberschule Weiden/Fachrichtung Gestaltung erwarb ich 1997 am Johann-Friedrich-Böttger-Institut in Selb meinen Abschluss als Staatl. Gepr. Dekor-Malerin für Porzellan. 2 Jahre später, 1999, schloss ich als eine der Klassenbesten demelsign-Fachschule als Staatl. Gepr. Dekor-Entwerferin für Porzellan mein Studium ab.
Mein besonderer Dank geht an dieser Stelle an meine zwei wunderbaren Lehrer: Herr Erich Demel, Fachlehrer in Porzellanmalerei stand vor seiner Lehrer-Karriere an der Fachschule als Kopf der Designabteilung der Porzellanfabrik Rosenthal. Mein Talent förderte im besonderen mein Malerei-Lehrer Karl-Heinz Matt, welcher zu seiner Studienzeit bei dem bekannten österreichischen Künstler Friedensreich Hundertwasser lernte. Karl-Heinz Matt gehörte beim ebenfalls österreichischen Maler Rudolf Hausner der Riege der Meisterschüler Hausners an.

Hier findest Du mein kleines Video (15.04.2020) zu den Hintergründen der Hilfsaktion Hoffnungskerzerl©

• Aufgenommen in der Lourdes-Grotte in Waldsassen, in der die Gedenkkerzen-Lichternacht stattfand | Sprecherien: Maria Thomas

Den gänsehaut-auslösenden Gesang des Tenors Gustavo Martín Sánchez hörst Du hier

„Ave Maria“ und „Halleluja“ werden in das Video eingespielt, welches die Gedenklichter-Nacht in der Mariengrotte Waldsassen und die Pflanzung des Friedensbaumes „Hoffnung“ in Wendelstein zeigt. Voraussichtlich online ab 17.04.2020

Kurzvita Giusepe „Pino“ Fusaro
wurde 1962 als Kind kalabrischer Gastarbeiter in Nürnberg geboren. Schon mit 17 Jahren eröffnete er seine "Pizzeria Pino" und geriet früh auf die schiefe Bahn. Mit 19 landete er für 2 Jahre im Gefängnis. Danach betrieb er verschiedene Gastronomieobjekte, die alle sehr erfolgreich wurden. Er war als Model und George-Michael-Double unterwegs und zählte viele Promis zu seinen Freunden. Nach der Hinwendung zum Buddhismus gründete er im Jahr 2000 mit Schauspieler Ralf Bauer das Hilfswerk "Children's Smile".
 2007 ging er zu Fuß von Nürnberg 3.000 km auf dem Jakobsweg nach Santiago de Compostela. Nach der Rückkehr litt er unter schwersten Depressionen. In seiner Verzweiflung suchte und fand er Halt im christlichen Glauben. 2019 ließ er sich im Jordan taufen und ist seither als Friedensbotschafter unterwegs. Sein Leben beschreibt er authentisch und grundehrlich in seinem Buch „Pellegrino - vom Playboy zum Pilger. Mein langer Weg nach Hause.“
Foto: Lucio Busa Photography

Wirf einen Blick auf die Hilfsorganisation von Giuseppe „Pino“ Fusaro
• Hilfe, die den Unterschied macht - weil sie direkt dort ankommt, wo sie am meisten gebraucht wird.

Kurzvita Gustavo Martín Sánchez
Der in Regensburg geborene spanische Tenor Gustavo Martín Sánchez begann seine musikalische Laufbahn bei den Regensburger Domspatzen. Er studierte Gesang an der Hochschule für Musik und Theater in München.
Er konzertierte mit Orchestern wie L´Orfeo Barockorchester, Münchner Symphoniker, Bochumer Symphoniker, Dortmunder Philharmoniker, Philharmonie Südwestfalen, junge Münchner Philharmonie.
Er hatte Auftritte u.a. in Rom und Castel Gandolfo bei Papst Benedict XVI., „Tage Alter Musik“ in Regensburg mit den Domspatzen und hat in bedeutenden Konzertsälen gesungen wie Münchner Philharmonie Gasteig, Herkulessaal, Festspielhaus Füssen, Audimax Bochum etc.
Detailliertere Informationen entnehmen Sie dem Interternetauftritt des Tenors.
Die Organisatoren und Köpfe hinter der Hilfsaktion HOFFNUNGSKERZERL©
Die Organisatoren und Köpfe hinter der Hilfsaktion HOFFNUNGSKERZERL
TOP
Infoseite zur Hilfsaktion Hoffnungskerzerl - kein Produkt! Die Organisatoren stellen sich vor. Werde auch Du Mithelfer! Wir weben ein Rettungstuch für Gewerbetreibende aller Art, Künstler, Freischaffende und kleine Selbstständige. Und am Ende helfen wir denen, die UNS helfen: Nämlich Hilfsorganisationen und sozialen Einrichtungen.
0,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Zeige 1 bis 1 (von insgesamt 1 Artikeln)